Startseite
Berufsbiographie
Angebotsspektrum
Bücher
Publikationen
Kontakt

Publikationen
Wenden Sie sich bei Fragen jederzeit gern per Email info@ebert-jena.de oder Telefon an mich!
Hier finden Sie eine Übersicht zu meinen bisher veröffentlichten Publikationen.


•  "Oral History. Zeitzeugen erzählen".
   13 Serien, in denen Zeitzeugen, geordnet nach Geschichtsepochen, über den Alltag im 20. Jahrhundert in Jena und Weimar
    erzählen. Der Zeitraum, über den sie berichten, reicht von der Zeit vor dem 1. Weltkrieg bis zur deutschen Wiedervereinigung.

Diese Serien oder Lernobjekte wurden produziert vom Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation e.V. (KuKuK e.V.), vertreten durch Torsten Cott und Dietmar Ebert, in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Jena e.V. , dem Offenen Kanal Jena e.V.
und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrmittelproduktion und Medien, in: Thüringer Schulportal. Mediothek.
www.schulportal-thueringen.de/media


•  "Einmotten, verkaufen oder gar vernichten? Matthias Steinbach rekonstruiert in ‚Der Fall Hodler' den obskuren Streit um Jenas
    berühmtes Gemälde", Rezension zu Matthias Steinbach Der Fall Hodler, Metropol Verlag Berlin 2014, in:
   Thüringische Landeszeitung, Kulturbeilage vom 10. Januar 2015.

•  "Gelassenes In-der-Welt sein. Zu Peter Neumanns Gedichtband geheuer", in: oda- Ort der Augen,
    herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V.,Oschersleben 4/2014.

•  "Ein Jenaer Gelehrtenleben", Rezension zu Matthias Steinbach, Uwe Dathe (Hg.) Alexander Cartellieri. Tagebücher eines
   deutschen Historikers. Vom Kaiserreich bis in die Zweistaatlichkeit (1899 - 1953)
, Oldenbourg Verlag München 2014, in:
   Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2014.

•  "Berührend", Rezension zu Peter Neumann: geheuer. Gedichte, erschienen bei edition Azur Dresden 2014, in:
   Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2014.

•  "Kunst des Fallens", Rezension zu Christian Wöllecke: Einer muss der Uke sein. Hrsg. vom Lese-Zeichen e.V.,
   Edition Ranis 2013, in: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2014.

•  "Differenzierter Blick auf eine Verlegerlegende. Joseph Caspar Witsch reformierte Jenaer Abbe-Bücherei",
   Rezension zu Frank Möller: Das Buch Witsch. Das schwindelerregende Leben des Verlegers Joseph Caspar Witsch,
   Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, in: Thüringische Landeszeitung, Kulturbeilage vom 2. August 2014.

•  "Wie Schriftsteller den Ersten Weltkrieg erlebten. Matthias Steinbachs literarisches Echolot", Rezension zu Matthias Steinbach
    (Hg): Mobilmachung 1914. Ein literarisches Echolot, Reclam Verlag Stuttgart 2014, in:
   Thüringische Landeszeitung, Kulturbeilage vom 19. Juli 2014.

•  "Schäden in der Mentalität und Sprache - ‚Letzte Einkehr': In seinen Tagebüchern warnt Imre Kertész vor Antisemitismus und
    Rechtspopulismus", Rezension zu Imre Kertész Letzte Einkehr, Rowohlt Verlag Reinbek bei Hamburg 2013,
    in Thüringische Landeszeitung, Kulturbeilage vom 31. Mai 2014.

 "Ins Meer gerufen. Hans Jürgen Dörings neue Gedichte", in: oda -Ort der Augen,
    herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V., Oschersleben 2/2014.

 "Der Schönheit Wurzel ist das Wagnis. Christine Hansmanns Prosazyklus Dunkelkammer", in: oda -Ort der Augen,
    herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V., Oschersleben 1/2014.

•  "Mythische Märchen". Rezension zu Ingo Schulze/Christine Trabert. Henkerslos. Ein Märchenbrevier.
   Mit Illustrationen von Sebastian Meschenmoser und einem Nachwort von Norbert Miller, Hanser Berlin 2013, in:
   Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 1/2014.

•  "Die neue weiße Reihe". Rezension zu Ursula Schütt: Die dunklen Flecken des Mondes und Hans-Jürgen Döring
   Ins Meer gerufen
, Die Weiße Reihe, Band 1 und 2,quartus-Verlag Bucha bei Jena, in: Palmbaum.
   Literarisches Journal aus Thüringen 1/2014.

•  "Versuch über Ingo Schulzes gestisches Schreiben. Laudatio auf Ingo Schulze zur Verleihung des Bert-Brecht-Preises
   der Stadt Augsburg", in: oda - Ort der Augen, herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V.,
   Oschersleben 3/2013.

 Plattenbau & Paradies. Leben in den 80er Jahren und heute (Textradaktion), herausgegeben von jenawohnen, Jena 2013.

 Lebenserinnerungen im "Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit". Die Bewahrung, Erschließung und Nutzung
   des Archivs erzählter Geschichte im Jenaer Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation. Ein Erfahrungsbericht,
   in: Ruth-E. Mohrmann (Hg.): Audioarchive. Tondokumente digitalisieren, erschließen und auswerten,
   Münster/New York/München/Berlin 2013.

 Der Flaneur als "hoffnungsfroher Liebhaber" - Vom "Augenspiel" zum eigenen Sprachklang in Jan Röhnerts
   "bulgarischen Blättern", in: Wespennest Nr. 163, Wien November 2012.

 Stimmengeflecht wider das Vergessen - Besprechung zu Stefan Raile: Letzter Abschied. Roman, erschienen im quartus-Verlag
   Bucha bei Jena 2011, in: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2012.


 "Es gibt eine Geschichte, es gibt immer eine Geschichte…" - Besprechung zu Nancy Hüngers lyrischer Prosa "Halt dich fern",
   erschienen bei edition Azur Dresden 2012, in: oda - Ort der Augen, Blätter für Literatur aus Sachsen-Anhalt 3/2012,
   herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e.V., Oschersleben 2012.


 Grenzerfahrungen, erschienen in Text + Kritik, Zeitschrift für Literatur, Herausgeber Heinz Ludwig Arnold,
   Heft 193: Ingo Schulze, Göttingen 2012.


 Der Flaneur als "hoffnungsfroher Liebhaber", Besprechung zu Jan Volker Röhnert: Notes from Sofia,
   erschienen bei edition Azur Dresden 2011, in: oda - Ort der Augen, Blätter für Literatur,4/2011,
   herausgegeben vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt, Oschersleben 2011.

 Kreuz und quer durch Jenas Innenstadt. Gerlinde Böhnisch-Metzmachers poetische Stadtlandschaften, in:
   Gerlinde Böhnisch-Metzmacher: Kreuz und quer durch Jena. Ein unterhaltsamer Spaziergang, quartus-Verlag,
   Bucha bei Jena, 2011.

 Im Zweifelsfalle immer für die Kunst - Ein Interview mit Dietmar Ebert, geführt und bearbeitet von Michael Schneider,
   in: Agnès Arp/Annette Leo (Hg.): Mein Land verschwand so schnell...
   16 Lebensgeschichten um die Wende 1989/90, Weimar 2009.

 Alexander Solschenizyn - Chronist des Niedergangs der russischen Nation,
   in: Gerbergasse 18. Thüringer Vierteljahreszeitschrift für Zeitgeschichte und Politik, Jena 1/2009

 Ingeborg Maschmanns Lebenserinnerungen an ihre Jenaer Zeit - Zeitalter der Extreme,
   in: Gerbergasse 18. Thüringer Vierteljahreszeitschrift für Zeitgeschichte und Politik, Jena 1/2009

 Vor 75 Jahren - Bücherverbrennung der Nationalsozialisten in Jena am 26. August 1933,
   in: Gerbergasse 18. Thüringer Vierteljahreszeitschrift für Zeitgeschichte und Politik, Jena 3/2008

 Ein Roman im Parlando-Stil. Besprechung zu Ingo Schulzes Roman: Adam und Evelyn, Berlin-Verlag, Berlin 2008,
   in: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2008

 Nachdenken über Imre Kertész. Dankrede zur Verleihung des Caroline-Schlegel-Förderpreises der Stadt Jena,
   in: Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 2/2008

 Über Nacht drehte sich in Moskau der Wind, Rezension zu: Irina Liebmann: Wäre es schön? Es wäre schön! Mein Vater Rudolf    Herrnstadt, Berlin Verlag 2008, in: Thüringische Landeszeitung vom 10. 05. 2008

 Vielleicht doch ein Roman? Nachdenken über Imre Kertész "Dossier K.", in: Peter-Weiss-Jahrbuch Bd. 16, hrsg. von Arnd Beise,
   Michael Hoffmann, Martin Rector und Jochen Vogt in Zusammenarbeit mit der Internationalen Peter-Weiss-Gesellschaft,
   St. Ingbert 2007, gekürzte   Fassung in ungarischer Sprache in Élet És Irodalom vom 7. September 2007.

  "In die HJ, da hätten sie mich reinprügeln müssen." Die Lohnrechnerin Annemarie Metz (1916 bis 2000) und Winzerlas "lebende
   Chronik". Gudrun   Wohlfeld erzählt, in: Anpassung, Verfolgung. Widerstand Frauen in Jena 1993 bis 1945, hrsg. von Cornelia
   Amlacher, Dietmar Ebert, Gisela   Horn, Jena 2007.

  Kultur an der Friedrich-Schiller-Universität im Spannungsfeld von Vielfalt, Lebendigkeit und politischer Kontrolle. Von der Eröffnung
   des "Rosenkellers" 1966 bis zur Aufführung des Revolutionsspektakels "Sommernachtstraum" 1989, in Uwe Hoßfeld, Tobias
   Kaiser und Heinz Mestrup   (Hrsg.): Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena
   (1945 - 1990), Bd. 1, Köln, Weimar, Wien 2007.

 Sehnsuchtsraum Heimat. Feste, Feiern und Jubiläen der zwangsverpflichteten Zeissianer, die von 1946 bis 1952/53 tätig waren,   
   in Birgitt Hellmann (Hrsg.): Jubiläen in Jena, Weimar 2005.

 Den Ermordeten die Namen zurückgegeben. Rezension zu Hans-Joachim Lang: Die Namen der Nummern - Wie es gelang, die
   86 Opfer eines Ns-Verbrechens zu identifizieren, Hoffmann und Campe, 2004, in Thüringische Landeszeitung,
   Kulturbeilage vom 02.10.2004.

 Das Volkhaus in der Nachkriegszeit (1945 bis 1949). Das Volkshaus in der DDR-Zeit (1949 bis 1989). Die Jenaer Philharmonie
   (mit Birgit Liebold), in Birgit Liebold/Margret Franz (Hrsg.)Volkshaus Jena. Versuch einer Chronik, Jena & Quedlinburg 2003.

 Zeitzeuginnen des 20. Jahrhunderts - Hilde Ratz und Helene Müller. Zwei Porträts, in: Gisela Horn (Hrsg.):
   Entwurf und Wirklichkeit. Frauen in Jena von 19.00 bis 1933. Rudolstadt & Jena, 2001.

 Kein Stern der Erlösung? Beitrag zum 100. Geburtstag von Walter Benjamin, in Klaus Garber, Ludger Rehm (Hrsg.):global    benjamin, Bd. 2,   München 1999.

 Fremd sehen in der eigenen Stadt, in Strubelt (Hrsg.): Jena, Dessau, Weimar. Städtebilder der Transformation 1988 -1990.
   1995-1996., Opladen 1997.

 Stimmen aus Jena. Ehemalige Schottianer erzählen, in: Thüringer Hefte für Volkskunde 4/1995, Erfurt 1995.

 Die Feier der Niederlage? Gustav Mahlers "Lied von der Erde" im Munde Rosners, des Eremiten der Komintern, in: Jens-Fietje    Dwars, Dieter   Strützel, Matias Mieth (Hrsg.): Widerstand wahrnehmen. Dokumente eines Dialogs mit Peter Weiss, Köln 1993.

 Rezensionen zu Klaus Garber: "Zum Bilde Walter Benjamins", "Was nie geschrieben wurde, lesen", Frankfurter Benjamin-
   Vorträge, hrsg. von   Lorenz Jäger und Thomas Regehly, "Glückloser Engel. Dichtungen zu Walter Benjamin", hrsg. von Erdmut    Wizisla und Michael Opitz, "Aber ein   Sturm weht vom Paradiese her. Texte zu Walter Benjamin", hrsg. von Michael Opitz und    Erdmut Wizisla, in: Weimarer Beiträge 39 (1993) 4.

 Die "Divina Commedia" in Peter Weiss "Ästhetik des Widerstands" -Opposition gegen einen Erbekanon, strukturelle Analogie oder   ästhetischer Vorgriff? In: Geisteswissenschaftliche Studien der Friedrich-Schiller-Universität 1/1191.

 Lebensbilder aus Jena. Versuche einer Dokumentation. Fotographien von Jürgen Hohmuth(Hrsg. Dietmar Ebert),
   Universitätsverlag Jena 1990.

  Die "Divina Commedia" in der "Ästhetik des Widerstands" - Eine neue Kultur an der Grenzscheide zweier Epochen?
   In: "Ästhetik-  Revolte- Widerstand im Werk von Peter Weiss. Dokumentation zu den Peter-Weiss-Tagen in der Kampnagel-
   Fabrik Hamburg, Ergänzungsband, herausgegeben   von der Internationalen Peter-Weiss-Geselllschaft Luzern, Mannenberg
   1990.

  Städtische Kultur - Ergebnisse ihrer Erforschung, Diss. B 1990. Ein ungedrucktes Exemplar befindet sich in der Thüringer    
   Landes- und Universitätsbibliothek Jena.

  Wohin führt die Spur von Pergamon? - Gedanken zum Zusammenhang von Geschichte und Kultur in der "Ästhetik des    Widerstands", in: Alltag -   Kunst- proletarische Subjektwerdung (hrsg. von Sigrid Lange, Krysztina Nowak und Dietmar Ebert),
   Wissenschaftliche Reihe der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe 36(1987) 2.

  Städtische Kultur - Wege zu ihrer Erforschung, Diss. A 1985. Ein ungedrucktes Exemplar befindet sich in der Thüringer Landes-    und Universitätsbibliothek Jena.

  Überlegungen zur Erforschung des sozialen und kulturellen Milieus der Territorien, Weimarer Beiträge 26 (1980) 6.


















































































































































































Impressum